„Wertschätzung gegenüber dem Ehrenamt“- für die Fraktionen von SPD, FWG und FDP ist das ein Fremdwort!

24. Mai 2018

"Wertschätzung gegenüber dem Ehrenamt“

- für die Fraktionen von SPD, FWG und FDP ist das ein Fremdwort!

Zum Sachverhalt:

Seit bereits über 25 Jahren stellt sich der Gemeindesportverband (GSV) ehrenamtlich in den Dienst der Gemeinde und des Sportes in Augustdorf!

Dabei leistet er nicht nur sehr gute Arbeit im Zusammenhang mit dem Sport, er entlastet zudem auch die Gemeindeverwaltung von vielen administrativen Aufgaben.

Nach einer externen Berechnung ersparen die Ehrenamtlichen des GSV der Gemeinde jährlich einen Betrag in Höhe von ca. 12.000,- €.

Der Vorstand des GSV lud (mit Schreiben vom 27.12.2017) Vertreter der Verwaltung und aller Fraktionen zu einer Gesprächsrunde ein. In dieser Gesprächsrunde, terminiert auf den 07.02.2018, wollte man sich über die zukünftigen Aufgaben des GSV austauschen. Auch über eine entsprechende adäquate finanzielle Ausstattung für die umfangreiche Arbeit des GSV sollte gesprochen werden. Der Einladung für den 07.02.2018 folgten aber nur der Bürgermeister, Vertreter der Verwaltung, Herr Müller (CDU) und Herr Schneider (SPD). Ohne erkennbaren Grund entsandten die FWG und FDP keine Vertreter zu diesem Gespräch.

Nachträglich wurde durch die drei Fraktionen jedoch der Wunsch geäußert, mit dem erweiterten Vorstand des GSV, dem Bürgermeister und Vertretern der Verwaltung am 14.03.2018 erneut zum Thema „Pakt für den Sport“ und zukünftige Aufgaben des GSV ein Gespräch zu führen.

Obwohl die Fraktionen von SPD, FWG und FDP den Termin am 14.03.2018 selbst anberaumt hatten, hielten sie es für nicht notwendig, diesem, von ihnen selbst gesetzten Termin, Folge zu leisten.

Eine größere Respektlosigkeit gegenüber dem GSV und seinen Vertretern, sowie dem Bürgermeister, der Verwaltung und dem Vertreter der CDU ist kaum noch vorstellbar; denn dieser genannte Personenkreis hatte sich eingefunden und wartete an diesem Tag vergeblich auf die drei anderen Fraktionen.

Was bezwecken die drei Fraktionen von SPD, FWG und FDP, wenn sie permanent so ein ignorantes und selbstherrliches Verhalten gegenüber den ehrenamtlich Tätigen an den Tag legen?

Wir handeln
Für Sie aktiv

Für Sie aktiv

Informationen der Bundespartei